Home Besser Golfen Golf für Einsteiger

Golf für Einsteiger

von andreas.holzmueller

Golf für Einsteiger!

Sie haben Lust auf etwas Neues?

Gut so! Denn dann werden Sie schnell erkennen, dass Golf mehr als „nur“ ein Sport ist. Wir warnen Sie hier aber auch vor den „Nebenwirkungen“: Der Golfsport kann sich massiv auf Ihre Zeitplanung und Ihre Lebensfreude auswirken. Sie haben sich hier eine steife und normale Begrüßung erwartet? Wir wollen Ihnen den Golfsport aber anders präsentieren. Wir wollen Ihnen erzählen, warum wir uns tagein und tagaus mit diesem Sport beschäftigen und warum er unsere Leidenschaft wurde. 

Golf…Ihr Sport für vielseitige Glücksmomente!

Wir reden hier über eine der vielseitigsten und abwechslungsreichsten Sportarten, die es gibt. Eine perfekte Kombination aus Spielvergnügen, Natur, Erholung, Technik sowie physischer und mentaler Herausforderungen.

Alles Wissenswerte zum Golfeinstieg!

Auf das Cover klicken und mehr erfahren!

Entdecken Sie eine neue sportliche Leidenschaft!

TIPP: Am 12. und 13. Juni haben Sie die Gelegenheit im Rahmen eines 2-stündigen Trainings mit einem Golflehrer sich selbst von der Faszination Golf zu überzeugen. Die Golf-Erlebnistage sind natürlich KOSTENLOS! Melden Sie sich gleich auf Ihrer Wunsch-Golfanlage der Murhof Gruppe an!

Sie haben Lust den Golfsport selbst auszuprobieren?

An diesen zwei Terminen im Juni aber leider keine Zeit? Kein Problem, auf allen Golfanlagen der Murhof Gruppe finden regelmäßig Golf-Erlebniskurse statt, an denen Sie sich als Anfänger anmelden können – einfach gewünschte Golfanlage kontaktieren und Kurs buchen!

  • Bei einer Runde Golf (ca. 4. Stunden) werden rund 1.500 Kalorien verbraucht.
  • Bei einem Golfschwung werden rund 130 unserer 424 Muskeln bewegt.
  • Der Cholesterinspiegel senkt sich während einer Runde um rund 15 %.
  • Beim Golf geht man bergauf, bergab. Man muss den Ball aufheben, man schaut die Puttlinie an, man steht schief im Gelände, man schwingt. Das ist eine dreidimensionale Beanspruchung des Körpers.

Golf fördert das Konzentrationsvermögen und bietet auch eine mentale Herausforderung. Man lernt definitiv nie aus! Angeleitet von ausgebildeten Golfprofessionals – im Einzel- oder Gruppentraining- werden sich die Fortschritte auch in Ihrem verbesserten Golfspiel widerspiegeln.

Golfplätze sind sportliche Orte zum Durchatmen und Energietanken. Inspirationsquellen inmitten wunderbarer Naturkulissen. 

Golfen…ein Kinderspiel?

Golf ist altersunabhängig – die Kleinsten greifen genauso gerne zu den Schlägern wie die Großen und nicht selten zieht Golf ganze Familien in seinen Bann, die dann gemeinsam ihre Runden spielen. Und selbst Großeltern können mit den Enkerln gemütlich auf die Golfrunde gehen und die gemeinsame Zeit genießen oder sich natürlich auch sportlich im Wettkampf gegeneinander messen. 

Das schöne am Golfsport ist, dass man vieles machen kann, aber nichts muss! Gemäß dem Motto „Ich mache mir die Golfwelt, wie sie mir gefällt“, bleibt es ganz Ihnen überlassen, ob Sie lieber entspannt – alleine oder mit Freunden – auf eine 9- oder 18-Lochrunde gehen möchten, oder Sie sich doch  mit anderen Golfern im Wettkampf messen möchten. An sehr sportlichen Turnieren teilnehmen möchten, oder zu jenen anmelden, die besonders für Ihre kulinarischen Köstlichkeiten und Geselligkeit „berühmt-berüchtigt“ sind.  

Golf ist außerdem die einzige Sportart, in der sich Spieler und Spielerinnen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Spielstärke miteinander messen können.

Wenn Sie die Natur und frische Luft lieben, werden Sie auch Golfplätze lieben!

Golfplätze sind herrliche Naturrefugien  – angelegt und designt mit viel Liebe zum Detail  – und das nicht nur aus sportlicher Hinsicht.  Die botanische Pracht, von der man umgeben ist, lässt auch so manchen sportlichen Misserfolg leichter „verschmerzen“. Und auch den einen oder anderen „tierischen Begleiter“ werden Sie auf Ihrer Golfrunde hin & wieder begegnen – Schwäne, Hasen, Enten, Eichhörnchen, aber auch größere Gefährten, wie z.B. Rehe fühlen sich am Golfplatz genauso wohl und nutzen es als Rückzugsgebiet.

Sie lieben die landschaftliche Abwechslung? Auch dann werden Sie sich auf den sehr unterschiedlichen Golfplätzen wohl fühlen – denn auch wenn Sie grundsätzlich alle „gleich aufgebaut“ sind, gleicht kein Golfplatz dem anderen und jeder hat seine MAGIC MOMENTS.

Golfen ist Technik, die fasziniert und für viele auch das Streben nach Perfektion.  Sie müssen aber nicht alleine an Ihrem Golfschwung „feilen“ – geschulte Golflehrer  (im Fachjargon auch Teachingprofessionals genannt) – stehen Ihnen, ob in individuellen Einzelstunden oder in Kleingruppen-Training – mit Rat und Tat zur Seite. Ob Ballschwung, Distanz- oder Geschwindigkeitskontrolle, Schlägervariationen und, und, und…es gibt es immer etwas zu tun – selbstverständlich, nur wenn Sie mögen.

Viele gute Freundschaften sind schon am Golfplatz entstanden und auch so mancher Business-Termin lässt sich in entspannter Atmosphäre besser abwickeln. Warum also nicht Angenehmes mit Nützlichem verbinden?

Golf und Kulinarik gehören definitiv zusammen und so hat schon so mancher Liebhaber kulinarischer Genüsse über diesen Weg auch die Liebe zum Golfsport entdeckt. Und so wie die Golfplätze abwechslungsreiches Spielvergnügen bieten, sorgen auch die verschiedenen Restaurants auf den Golfanlagen für kulinarische Abwechslung mit kreativen Variationen und unterschiedlichen Schwerpunkten – selbstverständlich auch für (Noch)-Nicht-Golfer!

Sie verreisen gerne? Golf erweitert auch Ihren Reisehorizont und kann quasi weltweit ausgeübt werden und eröffnet völlig neue Reiseperspektiven. Vom Panorama-Golfplatz in den Alpen, oder direkt an das Meer angrenzend bis hin zu Golfreisen nach Südafrika oder anderen traumhaften Destinationen…ob als Individual- oder Gruppenreise organisiert – die Möglichkeiten sind unzählig.

Sie sehen, die Facetten des Golfsports sind extrem vielseitig.

Die ersten Golfschwünge unter fachmännischer Anleitung...

Auf allen Anlagen der Murhof Gruppe werden über die gesamte Saison regelmäßige 2-stündige Golferlebnis-Kurse angeboten. Sollte Ihnen  das Training mit den Golfprofessionals Spaß gemacht haben – und davon gehen wir aus – können Sie sich zu einem 12-stündigen Platzreifekurs ab 99,-  Euro anmelden, der Sie dann intensiver in die faszinierende Welt des Golfsports einführt.

Sie  benötigen nur Freizeitbekleidung & Sportschuhe. Die Golfschläger werden Ihnen während Ihres Kurses kostenlos zur Verfügung gestellt.

Erst, wenn Sie sich entschließen, das Golfspiel zu intensivieren und regelmäßig auszuüben, werden Sie in eigene Schläger, Training,  Equipment und Clubmitgliedschaft investieren müssen.  

Golfplätze - Naturoasen für Sport & Entspannung

Weil eine Mitgliedschaft viel mehr als „nur“ ein Spielrecht ist. 

Ihr Heimatclub sorgt mit der entsprechenden Platzqualität und einer optimalen Infrastruktur nicht nur für Spielvergnügen am Heimatplatz, sondern er hat auch noch einige andere organisatorische Tätigkeiten zu erledigen, die „mehr“ als nur das „Spielrecht“ betreffen: Da wäre zum einem die Handicap-Verwaltung, die es ermöglicht auch auf anderen Golfplätzen  – und das weltweit – zu spielen und sich mit anderen Spielern zu vergleichen. 

Die gesamte Turnierabwicklung und auch sonstige gesellige Club-Events werden organisiert, Kooperationen werden abgeschlossen, die Ihnen nicht nur golfspezifische Vorteile verschaffen, sondern Sie profitieren auch immer wieder von branchenfremden Partnerschaften.

Zusammengefasst: Es wird Ihnen quasi ein All-in-Servicepaket geboten, damit Sie Ihre wertvolle Freizeit in vollen Zügen genießen können und dazu gehört neben der sportlichen und gesellschaftlichen Komponente auch das gemütliche Verweilen mit kulinarischen Gaumenfreuden im Clubhaus.

Golfplätze sind sportliche Orte zum Durchatmen und Energietanken.  Inspirationsquellen inmitten bezaubernder Naturkulissen.

Sie wollen nur ab und zu mal auf die Runde, mal hier, mal dort?  Es gibt günstige Mitgliedschaftsmodelle, die mehr Flexibilität möglich machen. Jedenfalls ist es in Mitteleuropa notwendig, Mitglied in einem Club zu werden, da man sonst sein Handicap, das der Heimatclub verwaltet, nicht verbessern kann und man auf den meisten Golfanlagen nur spielen darf, wenn man irgendwo Mitglied ist.

Das Handicap - beschreibt die Spielstärke der GolferInnen

Das Handicap, auch Stammvorgabe genannt, beschreibt die ungefähre Spielstärke einer Golferin bzw. Golfers. Basis dieser Kennzahl ist ein Richtwert für die Schläge, die pro Loch bei einer Runde mit 18 Löchern  oder 9 Löchern als „Soll“ vorgeben sind – angegeben als Par. 

Auf einem Platz gibt es unterschiedliche lange Bahnen, sogenannte Par-3, Par-4 oder Par-5 Löcher. Das bedeutet für ein Par-3 Loch darf man 3 Schläge, für ein Par-4 Loch 4 Schläge und für ein Par-5 Loch 5 Schläge. Insgesamt hat ein 18-Loch Golfplatz also 72 Par und ein Spieler mit Handicap 0 absolviert den die Golfrunde mit genau 72 Schlägen. Benötigt jemand 100 Schläge, so hat man ein Handicap von +28, da man 28  Schläge mehr benötigt, um zum Par-72 zu kommen. Je niedriger also das Handicap ist, umso besser spielt man also.

Das Handicap ist also dazu da, das unterschiedliche Können der Golfer rechnerisch auszugleichen – so kann auch ein „schlechterer“ Spieler gegen einen „guten“ Spieler gewinnen, da er hat laut Regelung mehr Schläge für die Golfrunde brauchen darf.

Wenn Sie z.B. Ihren Platzreife-Kurs erfolgreich abgeschlossen haben, starten Sie mit einem Handicap von 54. Das bedeutet, Ihr „Soll“ eine 18 Loch-Runde spielen, sind 126 Schläge. Durch regelmäßigeres Spielen werden Sie Ihr Handicap dann sicherlich nach und nach verbessern und ihr Handicap wird niedriger. 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie Akzeptieren Datenschutzerklärung